Zum Inhalt

Initiativenmesse

Titel:

Die Initiativenmesse. Menschen, Projekte, Unternehmen die transformieren

Kurzbeschreibung:

Mut, Begeisterung, Lebendigkeit, Verrücktheit, Durchhaltekraft. Das sind Attribute, die die Vorreiter_innen der Transformation auszeichnen. Sie sind Wege gegangen, die vielen von uns und vielen Unternehmen und Projekten noch bevorstehen. Sie zeigen vor, dass es möglich ist aus der Welt der Sachzwänge auszusteigen und sich in Neuland zu wagen. Das eigene Produkt, die eigene Vision, die eigene Dienstleistung so zu gestalten, so zu transformieren, dass sie sozialen und ökologischen Grenzen entspricht und trotzdem oder gerade deswegen Erfolg zu haben.

Tauchen Sie an diesem zweiten Konferenztag ein in die Welt transformativer Projekte, Unternehmen und Lebenswelten. Vernetzen Sie sich mit Unternehmungen, die sie unterstützen wollen. Lernen Sie von Menschen, die wissen was es innerlich und äußerlich benötigt um Transformation zu gestalten. Befähigen Sie sich selbst für Ihren eigenen Weg als Gestalter_in des Wandels.

Und das wichtigste am Schluss. Lassen Sie sich Zeit, gehen Sie wirklich in Kontakt, spüren Sie was sie anzieht und was Sie inspiriert. Die Initiativenmesse ist ein entschleunigter Raum, in dem Sie sich auf das einlassen können, was Ihnen Ihr Herz sagt.

Die drei Teile der Initiativenmesse:

Messecafé (10:45 – 20:00)

Die Messestände der Initiativenmesse stehen Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung. Beginnend mit der ersten Kaffeepause um 10:45 Uhr und endend um 20:00 Uhr, sowohl während der Pausen als auch während der Sessions. Sie werden Projekte erleben, die in ihrem Wirkungsbereich Transformation ausgelöst haben, neue Wege gegangen sind, hin zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise. Sie finden vor Ort einen Zeitplan der Ihnen sagt, an welchen Zeiten Sie die Gründer_innen persönlich antreffen.

Göttin des Glücks

Lisa Muhr – Co-Founder, CEO & Marketing, PR
Die »Göttin des Glücks« ist das erste ökofaire Modelabel in Österreich, das ausschließlich FAIRTRADE zertifizierte Biobaumwolle verarbeitet und in der gesamten Produktionskette den Kriterien des FAIREN Handels entspricht. Das 24-köpfige, internationale Team und sechs eigene Geschäfte in Wien, Linz, Innsbruck, Graz und St. Pölten produzieren kultige Wohlfühlmode unter dem Motto »Danke mir geht’s gut«.
www.gdg-fashion.com

Gymnasium BG & BRG Wien III, Boerhaavegasse

Sieglinde Binder-Knoll – Umweltbeauftragte der Schule
Noch bevor wir geboren sind lernen wir. Dies setzt sich in unserem ganzen Leben fort und verändert uns. Es gibt viele Unterschiede, wie man lernt wie das Zitat von dem chinesischen Philosophen Konfuzius zeigt (~500 v. Chr.): »Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können«, begleitet mich meine ganze pädagogische Laufbahn. Und: Wir können unsere Kinder noch so gut erziehen, sie machen uns dennoch alles nach.
www.hib-wien.at
s.binder-knoll@pandora.at
10:45 – 18:00

Insekten zum Essen

Christoph Thomann – Gründer
Wir arbeiten nachhaltig an der Entwicklung und Verbesserung von Lebensmitteln mit und aus essbaren Insekten, zusammen mit nationalen und internationalen Forschungspartnern, Züchtern, Köchen und anderen Kreativen.
www.insektenessen.at
www.speiseplan.wien
christoph.thomann@insektenessen.at
ganztägig

Kommunikationshaus gugler*

Ernst Gugler – Gründer und Geschäftsführer der Gugler GmbH
gugler* gilt seit 25 Jahren als Schritt- und Mutmacher für eine authentische Kommunikation und wirkt durch einzigartige Innovationen und Pionierleistungen in der gesamten Kommunikationsbranche. Nach der Entwicklung der weltweit ersten Cradle to Cradle®-Druckprodukte 2011 setzt gugler* nun den nächsten Schritt: ein Greenbuilding-Projekt, welches das erste Cradle to Cradle® inspirierte Plusenergie-Betriebsgebäude in Österreich sein wird.
www.gugler.at
10:45 – 13:00 | 16:30 – 18:00

NaKu aus natürlichem Kunststoff

Johann Zimmermann – Gründer
NaKu beschäftigt sich ausschließlich mit der Herstellung von Kunststoff und Kunststoffprodukten aus nachwachsenden Rohstoffen statt aus Erdöl. Auf dem Messecafestand sieht man einen Überblick was alles aus natürlichem Kunststoff gemacht werden kann. Vom NaKu Sackerl, das Gemüse länger frisch hält über Gebrauchsgegenstände wie Küchenartikel bis zu Profilen aus dem Abfall von Sonnenblumenschalen.
www.naku.at
johann.zimmerman@naku.at

NATURABIOMAT GmbH

Natalia Danler-Bachynska – Marketing & Communications
NATURABIOMAT® steht für Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen als ökologischer Ersatz für erdölbasierte Kunststoffe. Reiß- und wasserfest, lebensmittelgeeignet, biologisch abbaubar und kompostierbar, umweltverträglich. Und weil gute Lebensmittel kostbar sind, haben wir von NATURABIOMAT® dafür gesorgt, dass unsere Serviceverpackungen nachweislich die Shelf Life von frischen Lebensmitteln verlängern.
www.naturabiomat.com
n.danler@naturabiomat.at
10:00 – 12:00 | 13:00 – 16:00

Pioneers of Change

Elisabeth Rohrmoser – Koordination & Community
Franziska Kohler – Lerngangsleitung & Angebotsentwicklung
Joschi Sedlak – Projektmanagement & Trainings
Durch Lerngänge, Workshops und Einzelbegleitung bestärken wir Menschen, ihre Potenziale zu entfalten und soziale Innovationen in die Welt zu bringen und so zu Pionier*innen des Wandels zu werden. Wir bringen Menschen zusammen, die sich aktiv für eine nachhaltige Gesellschaftsgestaltung einsetzen. Dadurch bauen wir eine Bewegung auf, die sich gegenseitig stärkt und neue Wege entwickelt – hin zu einem guten Leben für alle. Wir machen mutmachende Beispiele und konkreten Alternativen sichtbar.
www.pioneersofchange.at
elisabeth.rohrmoser@pioneersofchange.at
10:45 – 17:00

Schachinger Logistik

Max Schachinger – CEO
Von trostlosem, fossilen Gewerbebau zu ganzheitlichen, gesunden Räumen die (Menschen) inspirieren. Ein großvolumiger temperaturgeführter Logistikbau aus regionalem Holz & Handwerk wird zu einem europäischen, 7-fach preisgekrönten Leuchtturm, der bei Arbeitsplatzqualität, Baubiologie, Ökologie und Energieeffizienz Meilensteine setzt. Aus industriellen Brachflächen wird biologische Nahversorgung, in alten Gebäuden entstehen kreative Büros, Lounges und Biokantine. Das Umfeld beginnt unsere menschliche Entwicklung zu fördern.
www.schachinger-logistik.com
16:30 – 17:00 | 19:30 – 20:00

WALDLAND

Hannelore Zinner – Marketing
Rudolf Marchart – Prokurist, Leitung Qualitätsmanagement
Wir wertschätzen, was die Natur uns bieten kann und veredeln ihre Produkte. Der Waldviertler Landwirtschaft Perspektiven und Lösungen anbieten, war die essentielle Idee für das Unternehmen Waldland. Inspiriert von der Natur, den klimatischen und strukturellen Ausprägungen dieser Region und der wohlwollenden Bereitschaft der Menschen auf Neues zuzugehen, schafft Waldland seit 1984 Lebensgrundlagen. Das hochqualitative Sortiment umfasst Lebensmittel, pharmazeutische Rohprodukte und nachwachsende Rohstoffe für den Weltmarkt.
www.waldland.at
hannelore.zinner@waldland.at
rudolf.marchart@waldland.at
10:45 – 17:00

Wie geht‘s Österreich? – Statistik Austria

Alexandra Wegscheider-Pichler – Stabsstelle Analyse, Projektmitarbeiterin
Statistik Austria hat in Ergänzung zum Bruttoinlandsprodukt ein Set von Indikatoren entwickelt, das die verschiedenen Dimensionen von Wohlstand und Fortschritt bestmöglich abbildet. Daten zu materiellem Wohlstand, Lebensqualität und Umwelt tragen damit zu einem breiteren Verständnis der Wohlstandsentwicklung unserer Gesellschaft bei. Die Informationen zu Wie geht’s Österreich? sind in einer neu entwickelten Darstellungsweise auf der Homepage von Statistik Austria abrufbar.
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/wohlstand_und_fortschritt/wie_gehts_oesterreich/index.html
alexandra.wegscheider-pichler@statistik.gv.at
10:30 – 11:15 | 13:45 – 14:30 | ev. 16:30 – 17:00

Wohnprojekt Wien

Christine Amon-Feldmann – Obfrau des Wohnprojekt Wien
Ausgezeichnet mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit und vielen anderen Preisen wurde das Wohnprojekt Wien zu einem Vorzeige- und Vorreiterprojekt für viele folgende Gemeinschaftswohnprojekte. Diese Wohnprojekte in Gründung brauchen eine starke Begleiterin, die sie versteht, ihre Werte teilt und sie durch den komplexen Bauprozess begleitet. Daher wurde die wogen gegründet.
www.wohnprojekt.wien
christine.amon-feldmann@wp-wien.at

Geschichten des Wandels (11:15 – 13:00 / 17:00 – 19:00)

Während zweier Zeitfenster von 11:15 – 13.00 und von 17.00 – 19.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit den Geschichten des Wandels authentisch und direkt von den Projektgründer_innen zu lauschen. Drei Gründer_innen werden parallel in diesen Sessions ihre Geschichten erzählen. Sie werden Antworten bekommen auf Fragen wie: Wer sind die Gründer_innen dieser Projekte wirklich? Was zeichnet sie aus? Wie haben Sie es geschafft die Projekte in die Welt zu bringen? Wo sind sie gescheitert und wie konnten sie die Grenzen, vor denen sie standen, überwinden? Dabei wird 20 Minuten für die „Story“ reserviert sein und danach genug Zeit und Platz für Fragen und Austausch. Lassen Sie sich von den Geschichten der Quellen unserer Projekte berühren und ermächtigen!

11:15 – 13:00

Gerhard MARGREITER

Geschäftsführer – NATURABIOMAT
NATURABIOMAT® mit seinen Systemlösungen im Lebensmittelbereich hat sich seit Unternehmensgründung dem Schutz und dem Erhalt unserer Umwelt verschrieben.
Das neue, 2013 initiierte, bioökonomische cradle-to-cradle Modell fördert die Entwicklung des Rohstoffs für Biokunststoffe. Es basiert auf dem effizienten Einsatz von nachwachsenden Ressourcen und der Regeneration der lokalen landwirtschaftlichen brachliegenden Flächen.
www.naturabiomat.com
office@naturabiomat.at

Max SCHACHINGER

CEO – Schachinger Logistik
Vom Opfer zum Gestalter:
Wie Druck & Drama im (familien)unternehmerischen Tagesgeschäft die Triebfeder wird für innere Transformation und aktives Gestalten einer nachhaltigen Logistik in Österreich.
Ich beschreibe die subjektive Realität, wie sie sich mir seit der Kindheit in einem großen familiengeführten Unternehmen darstellt. Die Familie als Geisel des Unternehmens, das System als Hamsterrad für Leistungsträger, die Logistik als Gradmesser für BIP, CO2, absurde Verkehre und globale Mechanismen, selbst mitgeschaffene Architektur die die Trostlosigkeit des derzeitigen Wirtschaftsmodells auf Jahrzehnte in Beton gießt.
Was ich an stillem Leid erlebe bringt mich dazu zu erwachen und aktiv zu gestalten.
www.schachinger-logistik.com

Gabriela SONNLEITNER

Geschäftsführerin magdas Social Business – magdas Hotel
Von zwanzig ehemaligen Flüchtlingen und zehn Hotelprofis betrieben und in Kooperation mit KünstlerInnen, ArchitektInnen und Studierenden gestaltet, ist das magdas HOTEL ein Platz für Begegnungen weit über die klassischen Grenzen eines Hotelbetriebes hinaus. Ziel dieses ersten Social Business Hotels in Österreich ist es, konkrete Arbeitsplätze für anerkannte Flüchtlinge zu schaffen und andere Unternehmen zu motivieren, anerkannte Flüchtlinge als vollwertige ArbeitnehmerInnen zu integrieren.
www.magdas-hotel.at

Werner WUTSCHER

CEO & Gründer – New Venture Scouting
Die Digitalisierung ändert die Art wie Menschen kommunizieren. Viele sehen in diesen Entwicklungen nur Gefahren, sie sind aber Realität und wir müssen uns darauf einstellen. Das erfordert die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und eine neue Werthaltung. Startups sind besonders gut in der Lage Lösungen zu entwickeln.
Seit 2013 arbeite ich mit New Venture Scouting daran, die Welten von Startups und Coporates zu verbinden. In dieser Kooperation liegt riesiges Potential, das es zu nutzen gilt!
www.nvs.co.at
office@nvs.co.at

17:00 – 19:00

Lisa MUHR

Co-Founder, CEO & Marketing, PR – Göttin des Glücks
Die “Göttin des Glücks” ist das erste ökofaire Modelabel in Österreich, das ausschließlich FAIRTRADE zertifizierte Biobaumwolle verarbeitet und in der gesamten Produktionskette den Kriterien des FAIREN Handels entspricht. Das 24-köpfige, internationale Team und sechs eigene Geschäfte in Wien, Linz, Innsbruck, Graz und St. Pölten produzieren kultige Wohlfühlmode unter dem Motto „Danke mir geht’s gut“.
www.gdg-fashion.com

Hannelore ZINNER / Rudolf MARCHART

Marketing / Prokurist, Leitung Qualitätsmanagement – WALDLAND
Der Waldviertler Landwirtschaft Perspektiven und Lösungen anbieten, war die essentielle Idee für das Unternehmen Waldland. Inspiriert von der Natur, den klimatischen und strukturellen Ausprägungen dieser Region und der wohlwollenden Bereitschaft der Menschen auf Neues zuzugehen, schafft Waldland, als Kooperative von 800 landwirtschaftlichen Betrieben, seit 1984 Lebensgrundlagen. Das hochqualitative Sortiment umfasst Lebensmittel, pharmazeutische Rohprodukte und nachwachsende Rohstoffe für den Weltmarkt.
www.waldland.at
hannelore.zinner@waldland.at
rudolf.marchart@waldland.at

Johann ZIMMERMANN

Gründer – NaKu aus natürlichem Kunststoff
Die Geschichte von dem der auszog um aus Pflanzen Kunststoff zu machen. Nach 6 jähriger Forschung wurde 2008 NaKu gegründet. Die Vision aus Pflanzen Kunststoffe machen zu wollen, wurde damals belächelt. Erst als man sogar ein Flugzeug daraus bastelte und dokumentierte wie es danach in der Kompostanlage wieder verrottet, begann die herkömmliche Kunststoffindustrie den neuen kleinen Bruder langsam als Konkurrenz wahrzunehmen. Im Spannungsfeld zwischen Innovation und Etabliertem, Hightech und natürlichen Rohstoffen, Ethik, Vision und Preis…
www.naku.at
johann.zimmerman@naku.at

Lebendige Bücher (14:30 – 16:30)

Von 14:30 bis 16:30 Uhr gibt es eine ganz besondere Form inspirierende Menschen kennenzulernen. Diese Menschen, die bereits ein transformierendes Projekt oder ein Unternehmen aufgebaut haben, stehen Ihnen wie ein „lebendiges Buch“ für 20 Minuten zur Verfügung und Sie können diese lebendigen Bücher „ausleihen“. Ihre persönliche Zeit in der Sie im Buch des Lebens dieser Menschen lesen dürfen. Welche Fragen wollten Sie diesem „Buch“ schon immer stellen?

Die Muse Kalliope – art of co

verkörpert durch Teresa DISTELBERGER
Dieses erste Buch ist anders als alle anderen. Du liest nicht in Ihr, Sie liest in Dir. Bring Dein Projekt des Wandels und die Muse hilft Dir es zu entfalten. Mit diesem Buch öffnen Sie einen Raum für Ihre eigene Inspiration. Im Dialog mit der Muse funkeln zwischen den Zeilen verführerisch alte und neue Ideen.

Das Flüstern der Zukunft kann
sanft sein wie ein Windhauch und
durchdringend wie ein Blitzschlag.
Lass es uns erhaschen!
Können wir es erden?

www.artofco.com

Christine AMON-FELDMANN

Obfrau – Wohnprojekt Wien
Mit dem Wohnprojekt Wien zeigen wir, dass nachhaltig Wohnen nicht nur eine Sache von Architektur und Dämmwerten ist, sondern vor allem von Beziehungen.

»Grenzenlos glücklich –
absolut furchtlos –
immer in Schwierigkeiten.«
Dorothee Sölle

www.wohnprojekt.wien
christine.amon-feldmann@wp-wien.at

Karin FEURSTEIN

Projektleiterin – EKO LIFE Energieinstitut Vorarlberg
Probier amol bietet maßgeschneiderte Experimente, um gemeinsam Aspekte zukunftsfähiger Lebensstile in den Bereichen Mobilität und Ernährung auszuprobieren.

Vom Verhalten zur Haltung!

www.probieramol.at
karin.feurstein@energieinstitut.at

Ernst GUGLER

geschäftsführender Inhaber von gugler*, praktizierender Yogalehrer – Kommunikationshaus gugler*
gugler* steht für ganzheitliche Kommunikation und Greenmedia und sieht es als zentrale Aufgabe sich mit seinem Wirken in den Dienst der Menschen und der Umwelt zu stellen.

»Beurteile niemals
deine Möglichkeiten danach,
was deine Augen sehen können,
sondern danach,
was dein Geist sich vorstellen kann.«
Walter Staples

www.gugler.at

Martin KIRCHNER

Gründer, Geschäftsführer – Pioneers of Change
Mit Pioneers of Change bestärken wir Menschen, ihre Potenziale zu entfalten, soziale Innovationen zu entwickeln und zu Pionier*innen des Wandels zu werden.

»You never change things by
fighting the existing reality.
To change something,
build a new model that makes
the existing model obsolete.«
Buckminster Fuller

www.pioneersofchange.at

Doris RASSHOFER

Journalistin, Visionärin, Vorreiterin, Transformatorin, war sieben Jahre in der Chefredaktion des bestseller – bestseller Magazin
Mit der Transformation des bestseller wurde gezeigt, dass man auch in engsten Strukturen viel Gestalten und neues Erschaffen kann. Doch Vorsicht: Widerstand inklusive.

Folge Deinen Träumen – denn sie haben die Kraft, ein ‘Aber das kann man doch nicht machen!’ zu überwinden.
Und: Vergiss, was sie gesagt haben, wer du zu sein hast.

www.bestseller.at
d.rasshofer@gmail.com

Barbara STRAUCH

Geschäftsführerin – Soziokratie Zentrum Österreich
Mit der SKM (Soziokratische Kreisorganisations Methode) haben wir das Werkzeug gefunden, mit dem wir tatsächlich „gemeinsam regieren“ können, ohne jemanden zu übergehen oder Macht auszuüben.

Gleichwertige Zusammenarbeit entspannt die Beziehungen
und macht einfach Spaß!

www.soziokratie.at

Thomas STUBREITER

Obmann – Arche Austria
In der kleinsten Zelle beginnt die Veränderung der Welt – nämlich bei mir selbst.

Mein Buch würde den Titel tragen:
“Ein Arche Bauer aus Leidenschaft bewirtschaftet das Paradies.
Mein Wachstum ist der Wandel.”

www.arche-austria.at

Christoph THOMANN

Gründer – Insekten zum Essen

Wir arbeiten, zusammen mit internationalen Partnern, an der Entwicklung und Verbesserung von nachhaltigen Lebensmitteln mit und aus essbaren Insekten.

Insekten sind beides,
ökologisch sinnvoll
und gesundheitlich wertvoll.

www.insektenessen.at
www.speiseplan.wien
christoph.thomann@insektenessen.at

Christine TSCHÜTSCHER

Projektleiterin & Vorständin Projekt Bank für Gemeinwohl Genossenschaft (BfG) – Bank für Gemeinwohl
Wir gründen die erste ethische Alternativbank Österreichs. Gründen SIE mit, werden Sie Mitglied der BfG Genossenschaft – ab 200 € sind Sie dabei!

Geld ist nicht der Mittelpunkt.
Geld ist Mittel.
Punkt.

www.mitgruenden.at

Markus ZILKER

Architekt von Wohnprojekt Wien, Seestern Aspern, Gleis 21, Wohnprojekt Hasendorf – einszueins architektur

In unseren Baugruppenprojekten gestalten wir gemeinsam mit den BewohnerInnen lebendige Orte für Begegnung und Austausch.

»To attend a co-housing project
is the longest and most effective
personal growth workshop
you can take in your life.«
Diana Leafe Christian

www.einszueins.at

Johann ZIMMERMANN

Gründer – NaKu aus natürlichem Kunststoff

Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen und auch wieder verrottbar herstellen zu können, halten wir für extrem wichtig und zukunftsfähig.

»Papa, ob Deine Idee wirklich so gut ist
hängt ganz davon ab, wer Dir zu hört.«
(Johann junior der fünfte im Alter von 13 Jahren)

www.naku.at
johann.zimmerman@naku.at